Tiergrechte Haltung

Am Anfang steht das Kalb

„Nur kräftige, gesunde Tiere aus tiergerechter Aufzucht garantieren bestes Qualitätsfleisch!“

Die Bahlmann-Kälber werden in sorgfältig ausgewählten deutschen Landwirtschaftsbetrieben in der Nähe unseres Unternehmens aufgezogen. Hier können die Kälber in Gruppenhaltung und mit Futter aus eigener Produktion heranwachsen.

 

Die bäuerlichen Betriebe werden durch unser erfahrenes Kälberhandelsunternehmen unterstützt und von unabhängigen Instituten kontrolliert. So ist neben der tiergerechten Haltung auch die Herkunftsgarantie der Tiere gesichert. Seit Ende 2002 tragen alle Bahlmann-Aufzuchtbetriebe das Gütesiegel QS (Qualität und Sicherheit), und sind Mitglied in der Kontrollgemeinschaft Deutsches Kalbfleisch.

Tiergerechte Gruppenhaltung

Nach dem Einkauf der Kälber werden im Sammelstall auf dem Bahlmann-Betriebsgelände die Tiere u. a. nach Geschlecht, Rasse, Alter und Gewicht  sortiert, sodass jeweils gleichmäßige Gruppen in den Betrieben eingestallt werden. Die Haltung entspricht der dt. KHV und gilt als die Strengste in ganz Europa.

 

Regelmäßige Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen in den Erzeugerbetrieben gewährleisten die Einhaltung der strengen Richtlinien. Neutrale Institute und die staatliche Veterinärbehörde sichern durch unangemeldete Kontrollen die Einhaltung von tiergerechter Aufzucht durch Prüfung von Gesundheitsstatus, Stallbeschaffenheit und –klima, Bewegungsfreiheit und Versorgung der Kälber.

Eine wichtige Voraussetzung für naturbelassenes Kalbfleisch ist die natürliche, nährstoffreiche Ernährung der Tiere. Zur Aufzucht wird ausschließlich Futter aus eigener Produktion eingesetzt. Neben (Milchaustauscher plus wertvolles pflanzliches Flüssigfett) erhalten die Kälber Rauhfutter wie Strohcobs, Kälbermüsli und Kälberkorn zur freien Aufnahme.

 

Dies ergibt gesunde, widerstandsfähige Kälber.